Was Sie schon immer einmal wissen wollten - FAQ

1 Was kostet ein Innenarchitekt für einen Umbau?

2 Wie geht ein Innenarchitekt vor?

Worin besteht die Arbeit eines Innenarchitekten?

3 Was kostet ein Badezimmer / Küchen Umbau?

Was kostet der Umbau eines Hauses / Geschäftes / Büros?

4 Worin liegt der Unterschied zwischen einem Architekten und einem Innenarchitekten?

5 Wann brauche ich einen Innenarchitekt?

6 Wann ist ein Umbau bewilligungspflichtig?

7 Wie lange dauert ein Umbau?

 

 

1 Was kostet ein Innenarchitekt für einen Umbau?

 

Die Kosten für das Honorar eines Innenarchitekten sind so individuell wie ein Umbau selbst. Für eine Beratung und das Erstellen einer Vorprojektdokumentation berechnen wir Ihnen unseren Aufwand mit 120 Franken pro Stunde. Bei Projekten über mehrere Phasen stellen wir Ihnen gerne eine spezifische Planungsofferte zusammen.  Mehr über unser Projektphasen lesen Sie in der Rubrik "Projektablauf".


2 Wie geht ein Innenarchitekt vor?

Worin besteht die Arbeit eines Innenarchitekten?


Ein Innenarchitekt plant einen Umbau "von innen nach aussen". Das heisst im Zentrum seiner Arbeit stehen die Menschen, welche die Räume nach dem Umbau nutzen werden. Aus diesem Grund ist das erste Gespräch zwischen Kunde und Planer unerlässlich, um die Wünsche und Anforderungen zu platzieren. Mit dem erlangten Wissen kann ein Innenarchitekt dann ein Projekt ausarbeiten, welches optimal auf die Bedürfnisse der Kunden abgestimmt ist. Ein Farb- und Materialkonzept, Möblierungs- sowie Beleuchtungskonzept kann ebenso Teil einer innenarchitektonischen Planung sein wie die Ausarbeitung komplett neuer Raumstrukturen. Mehr über unser Projektphasen lesen Sie in der Rubrik "Projektablauf".

3 Was kostet ein Badezimmer / Küchen Umbau?

Was kostet der Umbau eines Hauses / Geschäftes / Büros?

Die Umbaukosten für Projekte in allen Bereichen sind abhängig vom Umbauvolumen, der Eingriffstiefe, der geforderten Qualität sowie den gewünschten Materialien und aus diesen Gründen so individuell wie unsere Kunden selbst. Deshalb kann dafür keine allgemeingültige Antwort verfasst werden. Generell gibt es jedoch zu erwähnen: Eine Beratung gibt es bei diWOHN für Umbauanliegen jeder Art und Grösse. Bei der Ausarbeitung eines Projektes stellen wir für Sie gerne eine Kostenschätzung zusammen.

4 Worin liegt der Unterschied zwischen einem Architekten

und einem Innenarchitekten?

Grundsätzlich kann ein entsprechend ausgebildeter Architekt auch die Arbeit eines Innenarchitekten ausführen und umgekehrt. Ein Neubau oder ein grösserer Um- / Anbau hat bauphysikalische und bautechnische Anforderungen an die Gebäudehülle und die Konstruktion die es zu erfüllen gilt. Ein Architekt kann für diese Anforderungen etwas mehr Erfahrung mitbringen. Ein Innenarchitekt betrachtet das Bauvorhaben mit anderen Augen und kann für den Innenraum entsprechende Anforderungen an Akustik, Raumqualität, Nutzung, Ergonomie und Haptik gezielter angehen. So können Architekt und Innenarchitekt auch gemeinsam an Projekten arbeiten um die Stärken beider Disziplinen zu nutzen. Gerne beraten wir Sie bei ihrem Umbauvorhaben über die Möglichkeiten die eine innenarchitektonische Planung bieten würde.

5 Wann brauche ich einen Innenarchitekt?

Die Sanierung ihres Eigenheims steht an, Sie träumen von Ihrem eigenen Geschäft, möchten Ihre Arbeitsumgebung umgestalten oder Sie wünschen Beratung zu vorhandenen Ideen - in den unterschiedlichsten Situationen kann Sie ein Innenarchitekt unterstützen. Mit seinem geschulten Blick erlangt ein Innenarchitekt schnell einen Überblick über die vorhandenen Raumsubstanz. Er findet unkonventionellen Lösungen und kann einem Gestaltungskonzept durch gezielte Eingriffe Ausdruck verleihen.

Wieviel man aus bestehenden Räumen herausholen kann sehen Sie in unserer Rubrik "Vorher-Nachher"

6 Wann ist ein Umbau bewilligungspflichtig?

Ein Umbau ist unter Anderem aus diesen Gründen bewilligungspflichtig:

Wenn an der Gebäudehülle Änderungen vorgenommen werden (z.Bsp. Fenster).

Wenn Raumnutzungen geändert werden (z.Bsp. Küche zu Bad, Wohnen zu Laden).

Wenn zusätzliche Anschlüsse an die Kanalisation gehängt werden (z.Bsp. Küche und Bad).

Wenn zusätzliche Fläche zum Wohnbereich hinzugefügt wird (z.Bsp. Kellerausbau, Dachausbau).

Im Rahmen einer Planung sorgt diWOHN für die nötigen Abklärungen bei der Gemeinde oder der Stadt und stellt die Baueingabeunterlagen für eine Bewilligung zusammen.  Mehr über unser Vorgehen lesen Sie in der Rubrik "Projektablauf".

7 Wie lange dauert ein Umbau?

Auch hier gibt es nicht eine Antwort mit allgemeiner Gültigkeit, da die Umbauzeit von unterschiedlichen Faktoren abhängig ist. Die Materialwahl und das Umbauvolumen haben einen grossen Einfluss auf die Dauer eines Umbaus. Sobald diese Aspekte definiert sind, kann eine konkrete Aussage zur Bauzeit gemacht werden. Damit Sie aber einen ungefähren Eindruck bekommen kann man im Optimalfall folgendes sagen:

 

Badumbau (Plattenbeläge): ca. 3-5 Wochen

Badumbau (fugenlose Beläge): ca. 4-6 Wochen

Küchenumbau (Umbau mit baulichen Anpassungen): ca. 3-6 Wochen

Küchenumbau (Austausch mit wenig baulichen Anpassungen): ca. 1-2 Wochen

Ladenbau / Restaurant / Büro: je nach vorhandener Bausubstanz ca. 5-8 Wochen

Renovation Eigenheim (Haus, Wohnung): je nach Umfang ca. 6-12 Wochen

Mehr Fragen? Schreiben Sie uns!

info@diwohn.ch

 
 
 
 
 
 
 

 Komm vorbei, sag Hallo.

diWOHN Innenarchitektur

Zürichstrasse 120

8910 Affoltern am Albis

Route berechnen

t: +41 43 322 66 80

m: info@diwohn.ch

 Öffnungszeiten Ausstellung

Montag geschlossen

Dienstag - Freitag 8 - 12, 14 - 18 Uhr

Samstag 9 - 14 Uhr

​​

  • Weiß Instagram Icon
  • Weiß Facebook Icon
  • Weiß Pinterest Icon
  • Weiß LinkedIn Icon